Woraus werden Holzpellets hergestellt?

Dieser Artikel beschäftigt sich mit der Herstellung von Holzpellets und geht insbesondere auf die Frage ein: Woraus werden Holzpellets hergestellt? Wir klären auf! 

Woraus werden Holzpellets hergestellt?

Woraus werden Holzpellets hergestellt? 

Daraus werden Holzpellets hergestellt: 

  • Sägenebenprodukte
  • Industrieholz
  • Waldrestholz
  • sägefähiges Holz und Altholz 

Unter Sägenebenprodukte versteht man die Holzreste, welche in Sägewerken übrig bleiben. Diese Sägenebenprodukte bestehen aus Hackschnitzeln bzw.  Späne und nehmen einen Anteil von 90% der Holzpellets ein. 

Industrieholz, welches nicht sägefähig ist nimmt circa 10% der Holzpellets- Herstellung ein. Es handelt sich hauptsächlich um Rundhölzer, weshalb es in der Industrie kaum verwendet werden kann. Industrieholz nimmt nur einen Anteil von 10% ein, da die Verarbeitung viele Arbeitsschritte mit sich führt. So muss das Rundholz erst einmal entrindet und gehackt werden. 

Wie entstehen Holzpellets?

So entstehen Holzpellets: 

  1. Anlieferung und Aufbereitung des Materials 

Nachdem das Material angeliefert worden ist, müssen diese nun aufbereitet werden. Es werden metallischen Bestandteile entfernt und von einer Hammermühle verarbeitet. Diese Hammermühle bringt die Holzabschnitte alle auf eine einheitliche Größe. 

  1. Trocknung und Voraussetzungen schaffen 

Um das Rohmaterial für das Pressen vorzubereiten, wird es getrocknet und befeuchtet. Der Feuchtigkeitsgehalt der Holzreste sollte schlussendlich 10-15% betragen. Nun werden maximal 2% Stärke hinzugegeben; um die Abriebfestigkeit der späteren Pellets zu verbessern. 

  1. Pressen, Kühlen und Sieben

Nun wird das Material gepresst. Bei 40-50°C werden die Holzspäne mit Kollerwalzen durch Presskanäle einer Matrize gedrückt. Durch den Druck wird in den Holzzellen Lignin freigesetzt, welche die Späne nun bindet. Nun sind die Stäbchen in einer Form gepresst. Anschließend werden die Pellets gekühlt und gesiebt. 

Weitere Informationen über dier Pelletherstellung findest du hier

Woraus werden Holzpellets hergestellt?

© Bild: Agentur für erneuerbare Energien

Qualität der Pellets

Die Pelletqualität wird in der europaweiten Norm DIN EN 14961-2 geregelt.

Sie bestimmt über: 

  • Größe der Pellets 
  • Heizwert
  • Schadstoffgehalt 
  • Einteilung in Klassen 

Klasse A1

  • beste Qualität
  • hoher Heizwert
  • niedriger Feuchtigkeits- und Aschegehalt
  • für private Heizungssysteme verwendbar

Klasse A2

  • hoher Aschegehalt 
  • weniger Energie 

Klasse B 

  • für industrielle Nutzung 
  • gröbere Brennstoffe 

Zur Auszeichnung der Qualität sind Pellets beispielsweise mit dem EN-Plus-Zertifikat gekennzeichnet. 

Das EN-Plus-Zertifikat stellt Anforderungen an: 

  • Eigenschaften der Pellets 
  • Produktion 
  • Qualitätssicherung
  • Logistik
  • Auslieferung 

Die Prüfstelle DIN CERTCO vergibt das DIN-Plus- Zertifikat und stellt Anforderungen an:

  • Durchmesser
  • Feuchtigkeitsgehalt 
  • Ascheanteil 

Erklaerung der Pelletheizung 

Betriebskosten einer Pelletheizung

Zu den stetigen Betriebskosten zählen die Kosten für die Brennstoffbeschaffung. Die Kosten liegen unter den Kosten für Öl und Gas, da diese Preise immer mehr ansteigen, jedoch die Preise für Pellets relativ konstant bleiben. Die Kosten betragen inzwischen 4,6 bis 4,9 Cent/kWh. 

Woraus werden Holzpellets hergestellt?

Durchschnittlich fallen 600 bis 1000€ für ein Einfamilienhaus an. 

Zudem können die Kosten gespart werden, wenn der Pelletvorrat im Sommer gekauft wird. Denn gerade im Sommer liegt der Pelletpreis besonders tief als im Winter. 

Woraus werden Holzpellets hergestellt?

FAQ- häufig gestellte Fragen

Wie entstehen Holzpellets? 

So entstehen Holzpellets: 

1) Anlieferung des Materials 

2) Entfernung der metallischen Bestandteile

3) Hammermühle bringt Pellets auf einheitliche Größe

4) Trocknen des Materials 

5) Feuchtigkeitsgehalt der Holzpellets: 10-15%

6) Hinzugabe von Stärke (2%), um Abriebfestigkeit zu verbessern

7) Kollerwalzen pressen Material in Matrizen 

8) Durch Druck wird Lignin freigesetzt

9) Späne werden durch Lignin gebunden 

10) Kühlen und Sieben der Stäbchen 

Welches Holz für Holzpellets? 

Folgendes Holz wird für Holzpellets verwendet: 

– Sägenebenprodukte (aus Sägewerke)  

– Industrieholz

– Waldrestholz

– Altholz

Das Holz wird gepresst und somit entstehen Holzpellets. 

Was kostet 1 Kubikmeter Pellets? 

1 Tonne Pellets nimmt circa 1,6 Kubikmeter Raum ein. Demnach entsprechen 625 kg einem Kubikmeter. Laut der Erhebungen des Deutschen Energieholz- und Pelletverbandes e.V. (DEPV) kosten demnach 1 Kubikmeter Pellets 153,69 € (625 x 24,59 Cent).

Wie schwer ist 1m3 Pellets? 

1m3 Pellets ist 625 kg schwer. 

Wie viel Volumen hat eine Tonne Pellets? 

1,6 Kubikmeter Volumen hat eine Tonne Pellets. 

Wie groß muss ein Lagerraum für Pellets sein? 

Ein Lagerraum für Pellets sollte so groß sein, dass er ein Brennstoff- Volumen, welches für 1 Jahr reicht, lagern kann. Es reichen circa 1,6 Kubikmeter Pellets für ein Jahr, weshalb der Lagerraum so gross sein muss, dass dieser 1 Tonne Pellets aufnehmen kann. 

Was kostet eine Pelletheizung für ein Einfamilienhaus? 

Eine Pelletheizung für ein EInfamilienhaus kostet rund 10.000 bis 22.000 €. 

In diesem Preis sind mit einberechnet: 

1) Kessel

2) Pufferspeicher

3) Installationskosten 

4) Bereitstellung Lagerraum + womöglich nötige Baumaßnahmen 

Was kosten 6 Tonnen Pellets? 

Laut der Erhebungen des Deutschen Energieholz- und Pelletverbandes e.V. (DEPV) kosten 6 Tonnen Pellets 245,94 €/Tonne. 

Dieser Artikel beschäftigte sich mit der Herstellung von Holzpellets und geht insbesondere auf die Frage ein: Woraus werden Holzpellets hergestellt? Wir klären auf! 

Quelle: 

https://heizung.de

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *