Welche Hobel gibt es?

Welche Hobel gibt es? Dieser Artikel beschäftigt sich mit den verschiedenen Hobeln und geht auf deren Eigenschaften und Verwendungszweck ein. Wir klären auf!

Welche Hobel gibt es? 

Diese Hobel gibt es: 

  • Putzhobel 
  • Schlichthobel 
  • Doppelhobel 
  • Simshobel 
  • Raubank 
  • Schrupphobel
  • Zahnhobel

Unter Hobeln wird das Abtrennen eines Spanes von einer Holzfläche mit Hilfe eines Hobels bezeichnet. 

Welche Hobel gibt es?

Teile des Hobels 

Der Hobel besteht in der Regel aus dem Hobelkasten mit dem Spandruchgang oder Maul und Spanloch. Zudem besitzt er das Hobeleisen und der Einrichtung zu dessen Befestigung. 

Raubank

Die Raubank besitzt diese Eigenschaften: 

  • Länge
    • 550 mm oder 480 mm 
  • Breite Doppelhobel-Eisen 
    • 54 mm bis 48 mm 
  • Verwendung 
    • Holzflächen ebnen 
    • Herstellen von Fugen 
    • Herstellen von geraden Kanten 
    • Bearbeitung von langer Arbeitsstücke 
  • DIN 
    • DIN 5145 
    • DIN 7218

Doppelhobel 

Der Doppelhobel besitzt diese Eigenschaften: 

  • Länge
    • 240 mm 
  • Breite Doppel-Hobeleisen 
    • 45 mm oder
    • 48 mm 
  • Schnittwinkel 
    • 45°
  • Spandurchgang 
    • 1 mm groß 
  • Verwendung 
    • bei kleineren Werkstücken 
    • Bestoßen von Hirnholz 
  • DIN 
    • DIN 7219 
Welche Hobel gibt es?

Putzhobel 

Der Putzhobel besitzt diese Eigenschaften: 

  • Länge 
    • 220 mm 
    • kürzer als Doppelhobel 
  • Breite Doppel-Hobeleisen 
    • 45 mm oder
    • 48 mm 
  • Schnittwinkel 
    • 50°
  • Verwendung 
    • Putzen von Vollholz 
    • Putzen von furnierten Flächen 
    • feine Einpassarbeiten 
  • DIN 
    • DIN 7220 

Durch die steilere Stellung des Eisens wird das Einreißen des Holzes zusätzlich vermindert. 

Bei modernen Hobel sind die Eisen mit einem Einstellrad spielfrei vor- und rückstellbar. 

Welche Arbeiten werden mit einer Raubank ausgeführt? 

Diese Arbeiten können mit einer Raubank ausgeführt werden: 

  • Bearbeiten von größeren Werkstücken 
  • Bestoßen von langer gerader Fugen 
  • Abrichten von Holzflächen 

Welche Vorteile hat ein Reform-Putzhobel? 

Diese Vorteile hat ein Reform-Putzhobel: 

  • fein einstellbar 
  • Flächen sauber abputzbar 
  • bewegliches Sohlenstück (=beweglicher Spund)
  • Hobelmaul beliebig einstellbar 
  • Schnittwinkel: 50°
  • Schneideüberstand durch Stellschraube verstellbar 
Welche Hobel gibt es?

Schlichthobel 

Der Schlichthobel besitzt diese Eigenschaften: 

  • Länge
    • 240 mm 
    • so groß wie Doppelhobel 
  • Breite Einfacheisen 
    • 45 mm oder
    • 48 mm 
  • Schnittwinkel 
    • 45°
  • Spandruchgang 
    • 1 mm groß 
  • Verwendung 
    • für raue und unebene Flächen und Kanten 
    • Bestoßen von Hirnholz 
  • DIN 
    • DIN 7311
    • DIN 5145

Schrupphobel 

Der Schrupphobel besitzt diese Eigenschaften: 

  • Länge
    • 240 mm 
  • Breite des Eisens
    • 33 mm 
  • Radius 
    • 30 mm 
    • wie Eisenbreite 
  • Besonderheit 
    • Hobeleisen steht beim Hobeln weiter vor 
    • hebt dicken Span ab 
  • Spandurchgang 
    • großer Spandurchgang 
  • Verwendung 
    • Vorhobeln stark verformter oder rauer Hölzer 
    • Abhobeln dicker Holzschichten 
  • DIN 
    • DIN 7310 
Welche Hobel gibt es?

Zahnhobel 

Der Zahnhobel besitzt diese Eigenschaften: 

  • Länge 
    • 220 mm 
    • wie Putzhobel 
  • Breite des Eisens 
    • 48 mm 
  • Schnittwinkel 
    • 70° bis 80°
  • Besonderheit 
    • mehr schabend als schneidend 
    • Spiegelfläche des Eisens
      • kleine Rillen im Abstand von 1 mm 
      • an den Schneiden: feine Zähnchen 
  • Verwendung 
    • Aufrauen von Flächen 
  • DIN 
    • DIN 7312

Simshobel 

Der Simshobel besitzt diese Eigenschaften: 

  • Verwendung 
    • Aushobeln und Nachhobeln von:
      • Fälzen
      • Profilen 
      • Profilkanten
  • Besonderheit 
    • mit Einfach-Hobeleisen oder
    • Doppel-Hobeleisen
      • vordere Teil der Hobelsohle ist verstellbar (Hobelmaul größer oder kleiner einstellbar, Wechseln des Hobeleisens)
  • DIN 
    • DIN 7306
    • DIN 7307

Wozu wird ein Simshobel verwendet? 

Simshobel werden zum Nachhobeln von Profilen und Fälzen verwendet. 

Simshobel gibt es in diesen Ausführungen: 

  • Doppel-Hobeleisen 
  • Einfach-Hobeleisen 
Welche Hobel gibt es?

Welche Sonderhobel gibt es? 

Diese Sonderhobel gibt es: 

  • verstellbarer Falzhobel
  • Grathobel 
  • Nuthobel
  • Grundhobel
  • Schiffhobel
  • Schabhobel

Sonderhobel sind selten in Werkstätten zu finden, denn sie gehören in der Regel nicht in den Standard-Werkzeugsatz des Tischlers oder Schreiners. 

Verstellbarer Falzhobel 

Der verstellbare Falzhobel hat einen verstellbaren Seiten- und Tiefenanschlag. Man kann damit die Breite und die Tiefe des Falzes einstellen. 

Der Vorschneider verhindert bei Querholz und wimmerigen Holz das Einreißen. 

Grathobel 

Der Grathobel wird zum Anhobeln von Gratfedern verwendet. Die Sohle des Grathobels steht im in einem Winkel von 75° bis 80° zur rechten Seitenfläche des Hobels. Eine Anschlaglinie ermöglicht das genaue Einstellen. Der Vorschneider verhindert bei Querholz das Einreißen. Vorschneider und Eisen müssen übereinstimmen. 

Nuthobel 

Mit dem Nuthobel lassen sich je nach Breite des eingesetzten Eisens verschieden breite Nuten herstellen. Anschläge ermöglichen die Einstellung der Nuttiefe und der Lage der Nut. 

Grundhobel 

Das Eisen des Grundhobels kann diese Breiten aufweisen: 

  • 10 mm 
  • 15 mm 
  • 20 mm 

Mit dem Grundhobel werden der Grund von Nuten wie Gratnuten und der Grund von Ausnehmungen für Beschläge auf die eingestellte Tiefe ausgearbeitet.

Schiffhobel

Der Schiffhobel ist mit Doppeleisen ausgerüstet und besitzt eine konvex und konkav verstellbare Eisensohle. Sie ist durch eine Stellschraube der hohlen oder gebogenen Form des Werkstücks anzupassen. 

Schabhobel

Der Schabhobel hat ein einfaches Eisen. Den Schabhobel gibt es mit gerader oder hohler Schneide. Schabhobel mit gerader Schneide benutzt man zum Bearbeiten geschweifter Teile mit engen Radien. Den Schabhobel mit hohler Schneide benutzt man für die Bearbeitung von Rundstäben. 

Grundregel für das Arbeiten mit Hobel 

Diese Grundregeln sollten beim Arbeiten mit einem Hobel beachtet werden. 

  1. Für jede Arbeit und Spanabnahme ist der Hobel entsprechend einzustellen 
  2. Die Hobelsohle ist von Zeit zu Zeit einzufetten
  3. Hobeleisen sind rechtzeitig zu schärfen 
  4. Hobel dürfen nicht auf der Hobelsohle abgestellt, sondern müssen auf die Seite gelegt werden 
  5. Hobeleisen dürfen nicht übermäßig fest verkeilt werden 
Welche Hobel gibt es?

FAQ- häufig gestellte Fragen 

Welche Schneideformen gibt es beim Hobel? 

Diese Schneideformen gibt es beim Hobel: 

– Doppelhobel- und Rauhbankeisen 

– Schrupphobeleisen 

Welche Fasenform gibt es bei einem Hobel? 

Diese Fasenformen gibt es bei einem Hobel: 

– richtige Fase

– Keilwinkel (zu spitz oder stumpf) 

– falsche Fasenform 

Was ist der Unterschied zwischen einem Schlichthobel und einem Putzhobel? 

Der Unterschied zwischen einem Schlichthobel und einem Putzhobel liegt in diesen Dingen: 

1) Schlichthobel 

– Hobeleisen ohne Klappe

– Schnittwinkel: 45°

– relativ großes Hobelmaul

2) Putzhobel 

– Hobeleisen mit Klappe
 
– Schnittwinkel: 49°

– relativ kleines Hobelmaul 

– kürzerer Kasten 

Was ist der Unterschied zwischen einem Schlichthobel und einem Doppelhobel? 

Das ist der Unterschied zwischen einem Schlichthobel und einem Doppelhobel: 

Der Doppelhobel hat ein Hobeleisen mit einer Klappe, wogegen der Schlichthobel nur ein einfaches Hobeleisen besitzt. Die Maße beider Hobel sind gleich. 

1) Schlichthobel

– Hobeln von rauen und unebenen Flächen 

– Kanten hobeln 

– Bestoßen von Hirnholz 

2) Doppelhobel

– geschlichtete Flächen sauber hobeln 

– Hirnholz kann nicht tief einreißen 

Welche Hobel gibt es?

Welche Hobel können aus Stahl hergestellt worden sein? 

Diese Hobel können aus Stahl hergestellt worden sein: 

– Hirnholzhobel 

– Schiffhobel 

– Schabhobel 

Hirnholzhobel 

– Eisen liegt sehr flach 

– Schnittwinkel: 25°

– zum Sauberen Bestoßen von Hirnholzflächen 

Schiffhobel 

– Hobelsohle: hohl bis rund verstellbar 

– runde und hohle Fläche können gehobelt werden 

Schabhobel

– zwei seitlich angebrachte Griffe

– kleines Eisen in Mitte 

– Hobeln von kleinen geschweiften Flächen 

Welche Hobel gibt es? Dieser Artikel beschäftigte sich mit den verschiedenen Hobeln und geht auf deren Eigenschaften und Verwendungszweck ein. Wir haben aufgeklärt!

Quellen: 

Buch: Holztechnik, Europa Lehrmittel, 23.Auflage

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *