Wie oft die Wohnung putzen? (7 Tipps)

Dieser Artikel beschäftigt sich mit der Frage: Wie oft die Wohnung putzen? Du erfährst, welche Aufgaben anfallen und welche Hausmittel du zum Putzen der Wohnung verwenden kannst. Wie oft sollte man die Wohnung wischen? Wir klären auf! 

“Ordnung ist das halbe Leben”. Damit es nicht all zu lange dauert, die Wohnung auf Vordermann zu bringen, bietet es sich an, jeden Tag Ordnung zu schaffen. Auch die Maschinen und Geräte benötigen eine regelmäßige Reinigung und Pflege. Ein Putzplan kann dabei behilflich sein, dir einen Überblick darüber zu verschaffen, welche Aufgaben anstehen und das Putzen in deinen Alltag einzuplanen. 

Wie oft die Wohnung putzen? (7 Tipps)

Wie oft die Wohnung putzen? 

Wie oft die Wohnung geputzt werden sollte, lässt sich nicht genau sagen. Dabei gibt es Aufgaben und Arbeiten, welche täglich ausgeführt werden sollten und wiederum welche, die auf später verschoben werden können. Bevor die Wohnung geputzt werden kann, sollte vorab aufgeräumt werden. Das klingt sehr banal, aber es erleichtert das Reinigen enorm. Auf diese Weise verhinderst du, dass Dinge und Gegenstände nicht ständig von A nach B geräumt werden. Nun ist der Weg frei für den Staubsauger, Lappen und Wassereimer. Beim Putzen der Wohnung lohnt es sich zudem immer oben anzufangen und sich nach unten zu arbeiten. Das bedeutet, dass zuerst Lampen, Regal, Fensterbänke, Tische und Arbeitsflächen gesäubert werden. Mit einem feuchten Tuch lassen sich die Oberflächen sauber von Staub befreien. Böden und Möbel werden abgesaugt, damit der Staub nicht aufgewirbelt wird. 

Wie oft die Wohnung putzen? (7 Tipps)

Tägliche Aufgaben

Diese Aufgaben sollten täglich ausgeführt werden: 

  1. Bett machen 
  • Lüfte die Bettdecke und das Lacken täglich. Am Abend steigt man viel lieber in ein gemachtes Bett
  • Schlafzimmer lüften 
  1. Gröbste Unordnung beseitigen
  • Getragene Kleidung auf einen Stuhl oder in den Wäschekorb legen 
  • Saubere Kleidung zurück in den Schrank packen 
  • Dreckiges Geschirr in Spülmaschine 
  • Müll in Mülleimer schmeißen und nicht liegen lassen
  • Verwende Kartons, Kisten oder Schachteln, wo Kleinigkeiten aufbewahrt werden können 
  1. Küche, Geschirr säubern und Spülmaschine ausräumen 
  • Essen und kochen macht in einer aufgeräumten Küche viel mehr Spaß
  • Lebensmittel in den Kühlschrank legen
  • Krümel und Reste in den Mülleimer 
  • Schmutziges Geschirr einweichen 
Wie oft die Wohnung putzen? (7 Tipps)

Alle zwei Tage

Für diese Aufgaben kannst du dir ruhig ein paar Tage Zeit lassen: 

  1. Arbeitsplatte in der Küche abwischen 
  • Mit Spülmittel, Essig oder einem Allzweckreiniger sollte die Arbeitsplatte mindestens alle zwei Tage sauber gewischt werden 
  • Mit einem Microfasertuch werden Armaturen gesäubert
  • Essig wird zur Entfernung von Kalk verwendet. Dazu mische Essig mit Wasser (1:5) 
  • Krümel mit einem Staubsauger aufsaugen 
  1. Staubsaugen
  2. Müll herausbringen 
  • Müll fängt schnell zu riechen an 
  • Besonders im Sommer, lockt der Müll Insekten an 
  • Mülleimer mit klarem Wasser und einem Lappen auswischen 
  • Ggf. desinfizieren 
Wie oft die Wohnung putzen? (7 Tipps)

Einmal in der Woche

Diese Aufgaben stehen einmal in der Woche an: 

  1. Bad putzen 
  • Klares Wasser und ein geeignetes Reinigungsmittel verwenden 
  • Mit Essig kann hartnäckiger Kalk entfernt werden 
  • Geeignete Reinigungsmittel: Essig, Allzweckreiniger, Sanitärreiniger 
  1. Boden saugen und wischen 
  • Holzböden feucht abwischen und anschließend trocken wischen 
  • Geeignete Hilfsmittel: Microfasertuch, Wischmop, Schrubber
  1. Bettwäsche wechseln 
  • Wenn die Bettwäsche einmal wöchentlich 
Wie oft die Wohnung putzen? (7 Tipps)

Alle zwei Wochen

Diese Aufgaben fallen alle zwei Wochen an:

  1. Möbel abwischen und absaugen 
  • Alle 14 Tage, sollten die Möbel, besonders die Couch und das Sofa von Krümeln und Staub befreit werden. Verwende dafür einen geeigneten Aufsatz, damit kein Schlieren entstehen und du besser Ecken und Winkel saugen kannt. Damit sich der Sauger nicht in das Material festsaugt, sollte dieser auf halbe Saugkraft eingestellt werden. 
  1. Waschmaschine reinigen 
  • Leeren Waschgang bei 60°C oder 95°C durchlaufen lassen 
  • Bakterien, Keime und Pilzen müssen regelmäßig beseitigt werden 
  • Nach jeder Wäsche die Trommeltür und das Waschmittelfach offen stehen lassen. Dadurch kann die Feuchtigkeit aus der Waschmaschine treten und die Luft kann besser zirkulieren. Ein Luftstau wird vermieden 
  1. Kühlschrank sowie Geräte reinigen und entkalken
  • Kühlschrank mit feuchtem Tuch auswischen 
  • Hartnäckige Verschmutzungen mit einem Alkoholreiniger beseitigen 
  • Zum Entkalken der Küchengeräte kann verwendet werden: Essigessenz, Gebissreiniger, Zitronensäure, Backpulver (in heißem Wasser aufgelöst). Nachdem die Geräte entkalkt worden sind, müssen sie unbedingt mehrmals mit klarem Wasser ausgespült werden 

Alle 3 Monate 

Diese Aufgaben fallen circa alle 3 Monate an: 

  1. Sofakissen waschen 
  • Waschgang: meist Wollwäsche, Feinwäsche oder Seide (je nach Material) 
  • Ggf. Handwäsche 
  • Waschanleitung ist im Etikett zu finden 
  1. Duschvorhang reinigen 
  1. Fenster putzen 
  • Mit Zeitungspapier lassen sich Fenster besonders gut reinigen. Gebe etwas Spülmittel oder Essigreiniger in warmes Wasser und wische die Fenster sowie Fensterrahmen mit einem Lappen sauber. 
  1. Backofen reinigen 
  • Als Hausmittel eignet sich Backpulver: Das Backpulver mit Wasser vermischen und auf Verschmutzungen auftragen. Nach der Einwirkzeit mit klarem Wasser abwischen
  • Natron oder Soda kann auch verwendet werden: 1 EL Soda mit 1l Wasser mischen. Backofen mit der Mischung einsprühen und mit einem Lappen verteilen. Nach einer halben Stunde wieder mit einem feuchten Lappen abwischen 
Wie oft die Wohnung putzen? (7 Tipps)

Alle 6 Monate

Diese Aufgaben fallen circa alle 6 Monate an: 

  1. Möbel von Staub befreien 
  • Mit einem Tuch oder Staubsauger den Staub entfernen 
  • Tipp: Staubsaugroboter verwenden, in denen eine Absturzsicherung integriert ist 
  • Dicke Staubschichten und Fettflecken mit flüssiger Kern- oder Gallseife lösen. Mit Spüllauge nachwischen 
  1. Teppiche und Polstermöbel reinigen 
  • Geeignete Fleckentferner sind im Drogeriegeschäft erhältlich 
  • Teppiche regelmäßig ausklopfen und zum Lüften an die frische Luft hängen 

Einmal im Jahr

Diese Aufgaben fallen einmal im Jahr an: 

  1. Vorhänge waschen 
  • Auf dem Etikett des Vorhangs schauen, welches Waschprogramm geeignet ist
  • Sehr empfindliche Textilien müssen in die Reinigung gegeben werden 
  1. Dunstabzugshaube reinigen 
  • Spülmittel mit Wasser mischen und Dunstabzugshaube abwischen 
  • Edelstahl-Pflegeöl verwenden, um Material zu reinigen und zu pflegen 
  • Filter können meist im Geschirrspüler gereinigt werden 
  • Filterpapier regelmäßig reinigen! Wenn der Filter dicht ist und voller Fett, so kann dieser Feuer fangen 
Wie oft die Wohnung putzen? (7 Tipps)

13 Tipps: Richtig putzen 

Das bisschen Haushalt macht sich leider nicht von allein und nicht nur im Frühlings sollte die Wohnung auf Vordermann gebracht werden. Wird die Wohnung regelmäßig gesäubert, lässt es sich viel angenehmer leben. 

Grundausstattung: Welche Putzmittel und Utensilien benötigst du? 

Diese vier Reiniger benötigt jeder Haushalt: 

  1. Sauer Reiniger
    • Bsp.: Essig- oder Zitronenreiniger
  2. Allzweckreiniger
  3. Scheuermilch 
  4. WC-Reiniger 

Für sehr stark verschmutzte Stellen muss ein spezieller Hygienereiniger verwendet werden, der jedoch nur kurz auf der Oberfläche verwendet werden sollte. Diese Reiniger sind oft sehr aggressiv und zudem führen sie zu schädlichen Auswirkungen auf die Gesundheit und Umwelt. 

Der richtige Putzlappen und Utensilien

Beim Säubern der Wohnung, sollten mehrere Lappen verwendet werden, damit die Keime und Bakterien nicht von Raum zu Raum getragen werden. Kaufe am besten Lappen in unterschiedlicher Farbe, damit du diese besser unterscheiden kannst. 

Diese Utensilien benötigst du: 

  1. Lappen 
  2. Wischeimer
  3. Staubsauger
  4. Schrubber
  5. Wischmop 
  6. Handfeger und Schaufel 
  7. Besen 

Bad reinigen 

Beim Reinigen des Bades sollte nicht mit Wasser gespart werden. Erst so können Keime und Bakterien weggespült werden. Je wärmer das Wasser ist, desto effektiver werden Seifenreste gelöst und Bakterien getötet. 

Die meisten Bakterien sammeln sich in der Toilette, in Handtüchern oder in Lappen. Mit einem Essigreiniger lassen sich Kalkverschmutzungen lösen. MIt Hilfe eines Allzweckreinigers werden Bakterien zerstört. 

Kalk entfernen 

Kalk lässt sich am besten mit Essigessenz entfernen. Mische Essig und Wasser in einem Verhältnis von 1:5 und wische damit die gewünschte Stelle ab. Am besten du lässt den Essig noch für einige Zeit einwirken. Dadurch wird das Ergebnis sauberer. 

Tipp: 

Sind Armaturen oder der Duschkopf sehr stark verkalkt, so tränke einen Lappen in Essig und lege ihn auf die betroffene Stelle. Auf der anderen Seite kannst du auch einen Luftballon über kleinere Gegenstände stülpen, welchen du vorab mit der Essig-Wasser-Mischung getränkt hat. Eine Nacht sollte das Essig einwirken. 

Wie oft die Wohnung putzen? (7 Tipps)

FAQ-häufig gestellte Fragen 

Wie viel putzen ist normal?

Es ist normal jeden 2. Tag zu putzen. 
Wie viel putzen normal ist, ist von der jeweiligen Aufgabe abhängig. Beispielsweise muss der Müll alle zwei Tage entsorgt werden und das Bad sollte einmal in der Woche geputzt werden. Normal ist es jeden Tag die gröbsten Dinge und Gegenstände auf deren Platz zu räumen. Der Boden sollte einmal in der Woche gesaugt und gewischt werden. 

Wie oft sollte man die Wohnung wischen?

Die Wohnung sollte man einmal in der Woche wischen. Bevor der Boden gewischt wird, sollte er von den gröbsten Verschmutzungen gereinigt werden. Nachdem die Wohnung also gesaugt worden ist, eignet sich am Spülmittel und lauwarmes Wasser, um die Wohnung zu wischen. Holzböden müssen anschließend wieder trocken gewischt werden. Die Wohnung sollte nicht nass, sondern feucht gewischt werden. Am besten eignet sich ein Mikrofasertuch, ein Wischmop oder ein Schrubber, um die Wohnung zu wischen. 

Wie oft muss man Großputz machen?

Großputz sollte alle drei Monate gemacht werden. Damit beim Großputz nicht all zu viel Arbeit anfällt, ist es ratsam, jeden Tag ein kleine Aufgaben in der Wohnung zu übernehmen. Schmeiße schmutzige Wäsche nicht einfach in die Ecke, sondern in den Wäschekorb. Die Arbeitsplatten in der Küche sollte mindestens alle zwei Tage abgewischt werden. Beim Großputz werden zudem die Fenster geputzt sowie sollte der Backofen gereinigt werden. Empfindliche Teppiche oder andere Textilien müssen zur Reinigung gebracht werden. Beim Großputz ist es wichtig, immer von oben nach unten zu arbeiten. 

Wie oft macht ihr die Wohnung sauber?

Die Wohnung sollte mindestens alle zwei Wochen komplett sauber gemacht werden. Beim Säubern der Wohnung fallen diese Aufgaben an: 
1) Arbeitsplatte und Armaturen in der Küche und auch Bad abwischen
2) Dusche, Toilette und Waschbecken von Kalk befreien 
3) Staubsaugen und Boden wischen 
4) Bettwäsche wechseln 
5) Möbel abwischen und absaugen 
6) Waschmaschine und Backofen reinigen 
7) Kühlschrank auswischen und Geräte entkalken 
8) Fenster putzen 

Im Prinzip sollte die Wohnung jeden Tag sauber gemacht werden, da es Aufgaben gibt, die jeden Tag, alle zwei Tage oder jede zweite Woche anfallen. 

Wie oft die Wohnung putzen? (7 Tipps)

Dieser Artikel beschäftigte sich mit der Frage: Wie oft die Wohnung putzen? Du hast erfahren, welche Aufgaben anfallen und welche Hausmittel du zum Putzen der Wohnung verwenden kannst. Wie oft sollte man die Wohnung wischen? Wir haben aufgeklärt!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *