Arbeiten mit einer Dekupiersäge

Dieser Artikel beschäftigt sich mit dem Thema: Arbeiten mit einer Dekupiersäge. Du erfährst, wie eine Dekupiersäge funktioniert und was du beim Arbeiten mit einer Dekupiersäge unbedingt beachten solltest. Wir klären auf!

Was ist eine Dekupiersäge?

Für jeden Holz- oder Metallarbeiter, der seinen Heimwerkerprojekten eine persönliche Note verleihen möchte, ist eine Dekupiersäge ein äußerst wichtiges Werkzeug. Der Aufbau der Dekupiersäge ähnelt dem einer motorbetriebenen Tischkreissäge und sie wird in der Regel mit Hilfe eines Pedals bedient. 

So hast du nicht nur die Hände frei, sondern kannst auch die Geschwindigkeit der Säge regulieren. Falls du ein Hobbybastler bist, hast du vielleicht schon einmal gesehen, wie professionelle Holzarbeiter oder Hobbybastler eine Dekupiersäge benutzen. 

Was macht eine Dekupiersäge?

Für die meisten Heimwerker/innen oder sogar Holzarbeiter/innen steht die Dekupiersäge nicht ganz oben auf der Liste der zu kaufenden Artikel, sondern ist eher ein Spezialwerkzeug. Wenn du jedoch komplizierte Schnitte in kleine und zerbrechliche Teile machen musst, vor allem solche, die einen vollständig geschlossenen Schnitt erfordern, gibt es keine Alternative zur Dekupiersäge. 

Bei einer Dekupiersäge kannst du entweder von außen schneiden und dich nach innen vorarbeiten oder du kannst ein Startloch bohren und dann im Inneren eines Holzstücks schneiden. Die Arbeitsweise des Sägeblatts ist ganz anders als bei einer Bandsäge. 

Die Klinge ist außerdem sehr kurz, sehr dünn und bewegt sich nur in die Auf- und Abwärtsrichtung. Je nach Material, das du schneiden willst, gibt es unterschiedlich große Klingen mit verschiedenen Zahnmustern. 

Obwohl Dekupiersägen in der Regel zum Schneiden von Holz verwendet werden, kannst du auch Materialien wie Kunststoff, Metall und sogar Glas schneiden, wenn du die richtige Art von Sägeblatt verwendest. 

Wie funktioniert eine Dekupiersäge?

Wenn du zum ersten Mal eine Dekupiersäge siehst, fällt dir als Erstes auf, dass ihr Design ganz anders ist als das anderer Sägen auf dem Markt. Dieses komplizierte Design der Dekupiersäge ermöglicht es, sehr detaillierte Schnitte durchzuführen, um schwierige Designs und Formen zu erhalten. 

Die Leistung der Dekupiersäge kommt vom Motor, der in Ampere gemessen wird. Im Allgemeinen kann die Stromstärke der Dekupiersäge zwischen 0,6 und 1,5 Ampere variieren. Es gibt auch Motoren mit mehr als 1,5 Ampere, aber die sind eher selten. 

Die Funktionsweise der Dekupiersäge besteht aus einem feinen, hin- und hergehenden Sägeblatt, das von oben montiert wird und durch das Material, das du bearbeitest, geführt wird. Unabhängig davon, ob die Verbindung gestiftet oder stiftlos ist, wird das Blatt auf ähnliche Weise von der Oberseite des Arms aus mit der Unterseite des Tisches verbunden.

Merkmale einer Dekupiersäge

Diese Merkmale besitzt eine Dekupiersäge:

Arbeitstisch

Neben der Dekupiersäge gibt es eine Tischplatte, auf der du arbeiten kannst. Sie ist in der Regel aus Aluminium oder Eisen gefertigt. Die Größe der Ausladung bestimmt in der Regel die Größe des Tisches. 

Der Abstand zwischen der Klinge und der Rückseite der Tischoberfläche wird als Ausladung bezeichnet. Es gibt einen Leitfaden, in dem die Ausladung die Größe des Materials bestimmt, mit dem du arbeiten kannst.

Die gängigsten Ausladungen bei Dekupiersägen sind 16″ und 20″. Das heißt nicht, dass du keine Modelle findest, die über diesen Bereich hinausgehen, aber sie sind schwer zu finden. 

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Schräge, d.h. der Winkel, in dem sich der Tisch entweder nach links oder nach rechts neigen lässt. Der Neigungswinkel, der in der Regel 45 Grad beträgt, ermöglicht es dir, immer komplexere Designs zu erstellen, und verleiht deinem Schneidespiel eine neue Dimension.

Während du schneidest, legst du die Materialien auf den Tisch. Deshalb ist es wichtig, dass du den Tisch sauber hältst und von Verschmutzungen oder Beschädigungen befreist, da diese die Qualität deiner Arbeit stark beeinträchtigen und den Tisch noch mehr beschädigen können. 

Arm

Das kleine baggerähnliche Teil, das oben auf dem Tisch liegt und das Blatt von oben nach unten verbindet, wird als Arm bezeichnet. Es gibt drei Arten von Armen, die du in einer Dekupiersäge findest – den Carm-Arm, den Parallel-Arm und den Parallel-Linked-Arm. 

Der parallelgeschaltete Arm ist der neueste der drei, was die Technologie angeht. Der Motor ist mit dem Arm verbunden und der Arm hält die Klinge in Position. 

In der Regel findest du auch einige zusätzliche Funktionen auf der Oberseite des Geräts. Dazu gehören z. B. ein variabler Geschwindigkeitsauslöser, mit dem du die volle Kontrolle über die Geschwindigkeit deiner Arbeit hast, ein Knopf zum Spannen der Klinge, mit dem du die perfekte Spannung für deine Klinge einstellen kannst, und ein Ein/Aus-Schalter.

Zu den weiteren Merkmalen gehören verstellbare Schwanenhalsleuchten und verstellbare Staubgebläse für eine bessere Sicht beim Schneiden. 

Klinge

Wie bereits erwähnt, ist das Sägeblatt der Dekupiersäge sehr dünn und sehr fein und wird vom Arm an der Unterseite des Tisches befestigt. Ältere Dekupiersägemodelle haben stiftlose Sägeblätter, aber in einigen neueren Modellen sind die Sägeblätter mit Stiften befestigt.

Die meisten neueren Modelle von Dekupiersägen sind in der Lage, mit beiden Versionen der Blätter zu arbeiten. Leider gibt es kein universelles System für Blattgrößen, aber es gibt eine Art Nummerierungssystem. 

Dieses Nummerierungssystem geht von weniger als 0 bis maximal 9 und hat eine Schrittweite von 2. (Das Nummerierungssystem springt von 0 direkt auf 3 und bewegt sich dann um 2 nach oben)

Es gibt eine Art und Weise, wie die Klingen im Allgemeinen konstruiert sind, für jede Konfiguration der Klinge. Diese unterschiedlichen Designs wirken sich nicht nur auf die Art und Weise aus, wie die Schnitte ausgeführt werden, sondern machen auch einige Schnitte härter als die anderen. 

Es gibt eine große Auswahl an Schnitten, die du mit den Klingen durchführen kannst. Deshalb ist es wichtig, die perfekte Klinge zu finden, die für deine Anwendung geeignet ist.

Wie kannst du eine Dekupiersäge benutzen?

Nachdem wir nun wissen, was die verschiedenen Komponenten einer Dekupiersäge sind und wie sie funktionieren, wollen wir uns ansehen, wie genau du eine Dekupiersäge benutzen kannst.

Die Wahl der richtigen Klinge

Natürlich ist es gut, dass du jetzt die verschiedenen Komponenten der Dekupiersäge erkennen und bestimmen kannst, aber all dieses Wissen nützt dir nichts, wenn du das falsche Blatt für deine Anwendung wählst.

Da es acht verschiedene Arten von Sägeblättern gibt, ist es unnötig zu sagen, dass du dich angesichts der großen Auswahl verwirrt oder sogar überfordert fühlen könntest. Hier ist eine Liste der verschiedenen Sägeblätter für die Dekupiersäge, die du in deinem Leben als Holzarbeiter/in kennenlernen wirst.

Für alle Holzbearbeitungsneulinge unter euch: Lasst euch nicht verwirren, denn wir werden uns die traditionelle Klinge für Anfänger ansehen, nämlich die Klinge mit normalen Zähnen. 

Einstellen der Blattspannung

Da das Sägeblatt von oben nach unten montiert wird, wird die Spannung des Sägeblatts als locker oder fest bezeichnet. Die Spannung des Sägeblatts je nach Modell deiner Dekupiersäge einzustellen, ist keine allzu schwierige Aufgabe.

Als Faustregel gilt, dass das Sägeblatt einer Dekupiersäge ein Geräusch macht, sobald nach dem Spannen ein leichter Druck auf das Blatt ausgeübt wird. Wenn das Geräusch hoch ist, bedeutet das, dass die Spannung des Sägeblatts zu hoch eingestellt ist.

Wenn das Geräusch hingegen sehr leise ist, bedeutet das, dass die Spannung des Messers nicht ausreicht. 

Einen Schnitt machen

Wenn du die richtige Klinge hast und sie auf die perfekte Spannung eingestellt hast, kannst du mit dem Schneiden beginnen. Als ersten Schritt solltest du dir auf dem Material, das du zuschneiden willst, die Umrisse deines Designs markieren.

Wenn du sehr talentiert bist, kannst du das natürlich auch mit der freien Hand machen, aber eine Skizze ist viel einfacher und wird daher empfohlen. Es ist außerdem ratsam, die Sicherheitsausrüstung anzulegen, sobald die Skizze fertig ist, und die Dekupiersäge einzuschalten, sobald du bereit bist. 

Wenn die Dekupiersäge eingeschaltet ist und du mit dem Schneiden beginnst, gibt es zwei Möglichkeiten, wie du die Schnitte durchführen kannst – Außen- und Innenschnitte. 

Dieser Artikel beschäftigte sich mit dem Thema: Arbeiten mit einer Dekupiersäge. Du hast erfahren, wie eine Dekupiersäge funktioniert und was du beim Arbeiten mit einer Dekupiersäge unbedingt beachten solltest. Wir haben aufgeklärt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.