Mahagoni-Fenster weiß streichen 

Dieser Artikel beschäftigt sich mit dem Thema: Mahagoni-Fenster weiß streichen. Du erfährst, welche Schritte notwendig sind und wie Holz geschliffen wird. Kann man Mahagoni Holz weiß streichen? Wir klären auf!

Mahagoni-Fenster weiß streichen 

Mahagoni ist ein sehr dunkles Edelholz und wächst meist in Afrika oder in Amerika. Es ist sehr teuer und bereitet dem Möbelstück sowie dem Raum ein edles Erscheinungsbild. Nach einer gewissen Zeit, kann das dunkle Holzbild betrübt wirken. Es wäre schade, das Möbelstück wegzuschmeißen oder den Raum komplett neu auszustatten. Die bessere Lösung: Das Mahagoni überstreichen. In diesem Artikel zeigen wir dir, wie du Mahagoni-Fenster weiß streichen kannst. 

Mahagoni-Fenster weiß streichen: So funktioniert’s

Schritte Beschreibung 
Vorbereitung Fenster streichen, wenn es warm ist und regenfrei Materialien und Werkzeug besorgen 
Fenster aushängen Fenster aushängen auf auf Böcken legen Fensterbeschläge demontieren Fensterrahmen abkleben 
Ausbesserungen vornehmenAlte Dichtungen, Bänder etc. entfernen und ersetzen 
Fenster plus Rahmen abschleifen Fenster und Rahmen vorsichtig abschleifenKörnung P120 verwenden Durch das Abschleifen wird eine ebene Oberfläche geschaffen, auf der die Farbe optimal haftet Schwer zugängliche Ecken mit der Hand schleifen (Handschleifpapier knicken und mit der Hand führen) 
Mahagoni-Fenster abstauben Fenster und Rahmen vom Staub befreien Druckluftpistole oder Handfeger verwenden Staubtuch für eignet sich um Feinstaub aufzunehmen 
Mahagoni-Fenster streichen 1. Auftrag erfolgt mit einem kleinen Pinsel, mit welchem kleine verwinkelte Bereiche gestrichen werden Nun mit einer Rolle die großen Flächen streichen (dadurch werden Pinselstriche vermieden) Farbauftrag trocknen lassen 
Fenster und Rahmen anschleifen Durch die nasse Farbe haben sich kleine Holzfasern aufgestellt Ein Zwischenschliff sorgt dafür, dass diese Holzfasern gekürzt werden und die Oberfläche nun wieder glatt und eben ist 
2. FarbanstrichNachdem die geschliffene Oberfläche abgestaubt ist, trage die Farbe nochmals auf Anstrich trocknen lassen 
MontageFenster wieder einhängen 

Material- und Werkzeugliste

Material und WerkzeugErklärung
Weißer Lack Weißer Anstrich der Mahagoni-Fenster
ArbeitsböckeDie Fenster werden auf Böcke gelegt, so dass die eine Auflagefläche haben und optimal nach jedem Anstrich trocknen können. Die Böcke können beliebig platziert werden; je nachdem, an welchem Ort gearbeitet werden soll 
Haftgrund/GrundierungKann zum Absperren der Farbe verwendet werden 
KreppbandAbkleben von Bereichen, die nicht gefärbt werden sollen 
MalerfolieMalerfolie kann auf dem Boden oder anderen Bereichen ausgelegt werden, die vor Farbe geschützt werden müssen 
Lackpinsel Auftrag der Farbe an kleinen verwinkelten Bereichen 
LackrolleAuftrag der Farbe auf großen Flächen. Durch den Farbauftrag mit einer Rolle werden sichtbare Pinselstriche vermieden 
SchleifmaschineZum Anschleifen des Mahagoni-Fensters
SchleifpapierKörnung P120 verwenden 
Handschleifpapier Zum Schleifen von Ecken und Flächen, die mit der Schleifmaschine nicht erreicht werden können 
KompressorAbpusten des Staubes
DruckluftpistoleAbpusten des Staubes
Staubtuch Abtragen des Feinstaubs
HandfegerAbtrag des Staubes

Welches Weiß eignet sich für Mahagoni? 

Zum Streichen von Mahagoni-Fenstern eignet es sich, das Holz mit einer Grundierung/Haftgrund zu behandeln. Kaufe einen Lack.  

Wir raten, einen Altweiß-Ton zu kaufen, denn mit der Zeit wird das Weiß vergilben und dunkler werden. Mit Altweiß kann diesem Prozess entgegengewirkt werden. Reinweiß wird im Laufe der Zeit den Ton ändern. 

Weiße Farbe wird es in allen Baumärkten geben: 

  • Obi
  • Bauhaus
  • Hornbach 
  • Toom 
  • Globus 

Holz schleifen 

Beim Schleifen wird die Oberfläche des Holzes geglättet, indem kleine Späne abgenommen werden. Die Auswahl des Schleifpapiers ist besonders wichtig; die Körnung sollte passen. Dabei ist die Auswahl der Körnung von diesen Merkmalen abhängig: 

  • Um welchen Werkstoff/ um welche Holzart handelt es sich? 
  • Welche Oberflächenqualität ist gewünscht? 
  • Ist die Oberfläche bereits roh und glatt oder müssen noch Beschichtungen und Farbreste beseitigt werden=? 

Beim Holz schleifen wird unterschieden zwischen Grob-, Vor-, Nach-/Zwischen- und Endschliff unterschieden. 

  • Der Vorschliff ebnet die Holzflaeche ein, entfernt leichte Leimdurchschlaege und ggf. Fugenleimpapier
  • Der Nachschliff gibt dem Holz die nötige Glätte und Sauberkeit

Geschliffen wird bei zu beizenden und mit transparenten Überzugsmaterialien zu beschichtenden Oberfläche zumindest im letzten Schleifgang parallel zur Faser, damit in der fertigen Oberfläche keine Schleifriefen zu sehen sind. 

Bei deckend zu beschichtenden Flächen kann auch quer zur Faser geschliffen werden. Die Oberfläche wird durch das Abschleifen der härteren Spätholzjahrringe besonders glatt. 

Holz schleifen in 5 Schritten 

SchrittBeschreibung 
VorbereitungEntferne alle Metallzubehör, Nägel, Schrauben etc. Funken könnten entstehen, welche sich mit dem Schleifstaub entzünden. Ebenso kann sich das Schleifpapier an diesen aufhängen und anschließend reißen. Das Werkstück wird entweder auf die Werkbank oder auf den Arbeitsböcken fixiert oder eingespannt. Hierfür eignen sich Schraubstöcke, Zwingen oder Klemmen.
GrobschliffBeim Grobschliff gilt es darauf zu achten, dass die Schleifmaschine stetig in Bewegung bleibt. Bleibt die Schleifmaschine jedoch auf einer Stelle, so würde sie dort zu viel Material abtragen. Daher sollten die Bewegungen gleichmäßig sein. 
Für den Grobschliff wird eine Körnung P 16-60 verwendet. Dabei ist darauf zu achten, dass die Schleifrichtung parallel zur Maserung verläuft. Uebe nur leichten Druck aus. So wird verhindert, dass sich Hitze oder Dellen im Holz entstehen. Beim Grobschliff des Holz schleifens nimmt das Schleifpapier viel Abrieb (alte Farbreste, etc.) auf. Wechsel das Schleifpapier regelmäßig, da dieser Abrieb die Oberfläche zerkratzen könnte.  
VorschliffDer Vorschliff erfolgt mit einer Körnung P 60-120 und ist nötig bei gehobelten und gefrästen Vollholzfächen sowie bei furnierten Oberflächen.
Das Wässern erfolgt nach dem Vorschliff. Durch das Wässern werden die beim Schleifen eingedrückten Holzfasern aufgerichtet. Zudem werden Druckstellen “aufgequollen” und die mit Schleifstaub verschmutzten Poren gesäubert. 
Das Wässern erfolgt mit warmem Wasser und wird mit einem Schwamm oder Tuch nass auf die Holzoberfläche aufgetragen. Ein möglicher Wasserüberschuss wird anschließend mit dem ausgewrungenen Schwamm abgneommen. Damit sich das Holz nicht wirft, sollte Vorder- und Rückseite gewässert werden
ZwischenschliffDer Zwischenschliff wird mit einer Körnung P 120-220 bewerkstelligt. Die durch das Wässern aufgestellte Fasern werden geglättet. Schleife quer zur Faser und uebe wenig Druck aus. Anschließend wird der Holzstaub entfernt und ggf. wird nun die Holzoberfläche grundiert. 
FeinschliffDer Feinschliff erfolgt mit der Körnung P 280-600. Es werden nun grundierte und zwischenlackierte Flächen geschliffen. Um eine optimal glatte Oberfläche beim Holz schleifen zu schaffen, wird parallel zur Faser mit leichtem Druck geschliffen.  Sauge die Holzoberfläche kontinuierlich und wische sie mit einem sauberen und trockenem Lappen ab. 

Schleifpapier

Das richtige Schleifpapier ist essentiell für ein optimales Schleifergebnis.

Die Körnungszahl P gibt an, wie grob oder fein die Schleifkörner sind. Je höher die Körnungszahl P ist, desto feiner ist der Schliff. 

Das Material der Schleifkörner unterscheidet sich in: 

  1. synthetisches Schleifpapier 
  • braunes Aluminiumoxid, rotes Korund, graues Siliziumkarbid
  • scharfes Schleifpapier
  • lange Haltbarkeit
  1. Schleifpapier aus natürlichen Materialien 
  • nicht lang haltbar
  • eher für weiches Holz geeignet 

Streuung (= Dichte der Schleifkörner) 

  1. offene Streuung 
  • Zwischenräume zwischen den Schleifkörnern
  • für weiche Hölzer (Kiefer, Fichte)
  • viel Abtrag beim Schleifen (Abtrag kann leichter entfernt werden, Schleifpapier setzt sich nicht so schnell zu)
  1. dichte Streuung 
  • für Hartholz, Lack 

Abgestufter Holzschliff (Welche Körnung?)

KörnungAnwendungSchliff
16 bis 60Vorschleifen von Vollholz, Abschleifen von alten LackschichtenGrobschliff
60 bis 120gehobelte und gefraeste Vollholzflächen, furnierte FlächenVorschliff
120 bis 220Vollholz, furnierte Flächen, gewässerte Flächen Nachschliff
280 bis 600Schleifen grundierter und zwischenlackierten FlächenFeinstschliff (Endschliff)

Quelle: Buch Holztechnik 

KörnungBezeichnungVerwendung 
16 bis 40grobFussboeden, Abzahnen, Aufrauhen 
50 bis 90mittelVorschliff gehobelter und furnierter Flächen
80 bis 120feinVorschliff von Hand und Maschine
120 bis 180fein bis sehr feinFertigschliff von Hand und Maschine 
240sehr fein Nachschliff von Hand nach Grundieren
220 bis 320 sehr feinVorschliff von Lackiermaschinen
280 bis 500sehr feinLackschliff von Hand und Maschine

Wichtige Arbeitsregeln

  • Geschliffen wird grundsätzlich mit scharfem Schleifpapier und mäßigem Druck, damit Fasern nicht niedergedrückt, sondern sauber nachgeschliffen werden bzw. keine Brandflecken entstehen. 
  • Das Schleifpapier muss eisenfrei sein, denn eisenhaltiges Schleifpapier verursacht dunkle Flecken im Holz
  • nach jedem Schleifgang ist die Oberfläche zu reinigen, da die Poren mit Schleifstaub angereichert sind (Reinigungsbürsten, Absaugen)
  • Trage beim Holz schleifen eine Staubmaske und sauge den Holzstaub ab! Denn Holzstaub sollte nicht eingeatmet werden, da dieser zu schweren Gesundheitsschäden führen kann. Nachweislich fördert Buchen- und Eichenholzstaub die Entstehung von Nasenschleimhautkrebs. 

FAQ-häufig gestellte Fragen 

Kann man Mahagoni Holz weiß streichen? 

Ja, man kann Mahagonie Holz weiß streichen. Das Holz wird beschichtet sein, weshalb das Mahagoni vorerst geschliffen werden muss. Nachdem Anschliff kannst du das Holz mit einer beliebigen Farbe lackieren. Um den Lack absperren, verwende vorher eine Grundierung. So streichst du Mahagoni Holz weiß: 
1) Beschläge abkleben oder entfernen 
2) Mahagoni anschleifen (Körnung P120) 
3) Holz wässern und anschließend ein weiteres Mal abschleifen, da sich durch das Wasser 4) Holzfasern aufgestellt haben 
5) Lack auftragen 
6) Holz schleifen und ein weiteres Mal lackieren

Kann man Mahagoni Fenster streichen? 

Ja, man kann Mahagonie Fenster streichen. Verwende einen Lack, da dieser am besten auf Holz haftet. Bevor der Lack auf das Mahagoni aufgetragen wird, solltest du das Fenster erst einmal schleifen. Durch das Schleifen wird die Oberfläche geglättet und ist nun wieder aufnahmefähig. Das Mahagoni Fenster sollte 2 Anstriche bekommen, das der 1. Anstrich tief in das Holz eindringen wird. Zudem ist Mahagoni ein sehr dunkles Holz, weshalb es passieren kann, dass der Lack nicht deckend ist. 

Kann man lasierte Fenster lackieren? 

Ja, man kann lasierte Fenster lackieren. Um lasierte Fenster zu lackieren, muss die Lasur des Fensters beseitigt werden. Hänge das Fenster aus dem Rahmen und Schleife es mit einer groben Körnung ab (Bsp.: P80). Das Schleifpapier wird sich schnell zusetzen, weshalb es wichtig ist, viel Schleifpapier auf vorrat zu haben. Nachdem der Grobschliff (P80) durchgeführt worden ist, schleife das Fenster mit ein Körnung P220 nach. Nun kann das lasierte Fenster lackiert werden. Es ist zu empfehlen, 2 Anstriche aufzutragen. 

Dieser Artikel beschäftigte sich mit dem Thema: Mahagoni-Fenster weiß streichen. Du hast erfahren, welche Schritte notwendig sind und wie Holz geschliffen wird. Kann man Mahagoni Holz weiß streichen? Wir haben aufgeklärt!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *